Statements

Wir freuen uns über die Hilfe und Unterstützung vieler Künstlerinnen und Künstler. Hier eine Auswahl:





Dieter Ilg

Deutschland

Dieter Ilg Zur Website

„Der Kulturverein Murnau e.V. ist jegliche Unterstützung wert. Deswegen bitte ich Sie, das beizusteuern, was in Ihrer Hand liegt. Damit wenigstens das 20jährige Jubiläum des Weltmusikfestivals Grenzenlos 2019 stattfinden kann.
Oder noch besser, daß es weitergeht, und die Stadt Murnau dem Verein sein Vertrauen ausspricht, und wieder die bisher unbestrittene Zuwendung gewährt wird.
Kontrolle ist gut, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen…“
Dieter ILG, dreifacher EchoJazz-Preisträger, Dezember 2018



Ahmed El-Salamouny

Deutschland

Ahmed El-Salamouny

Das Musikfestival 'Grenzenlos' ist ein wunderbares Festival, das es unbedingt zu erhalten gilt.
Ahmed El-Salamouny, November 2018


Stefania Tallini

Italien

Stefania Tallini Zur Website

I’m Stefania Tallini, a jazz pianist and composer.
I would like to testify my experience as a musician, since I played at the wonderful Grenzenlos Festival in Murnau, organized by the "Kulturverein Murnau e.V."
I find it very sad and unjust to no longer support an association of such cultural, human and social importance!
The contribution to the culture of this association is very high and I ask the municipality of Murnau to continue to support it, or at least to celebrate the 20th anniversary - in October 2019 - of this wonderful Festival, which has a great importance for music world.
I hope you can consider this so important as achievable.
Thank you so much.
Stefania Tallini



Jan Szlendak

Deutschland

Jan Szlendak Zur Website

The world music festival „grenzenlos“ gave us the chance to hear concerts of renowned artists such as Alvaro Pierri, Sergio and Odair Assad and many more over the years. It is beyond doubt without equal in Murnau and it’s whole surrounding.
Let’s support „grenzenlos“ and make 2019 a great anniversary year for this exceptional festival!
Jan Szlendak, November 2018



John Etheridge

Großbritannien

Zur Website

I well remember my trip to Murnau with John Williams and how enjoyable was the concert and your lovely historic town. I would enthusiastically endorse the raising of funds to continue your wonderful Festival.
Good luck and best wishes in trying to keep culture alive in these times.
John Etheridge, November 2018



Reto Weber

Schweiz

Reto Weber Zur Website

Mit viel Herzblut wurde jedes Jahr ein Festivalprogramm kreiert, das seinesgleichen sucht. CHAPEAU! Es ist aus all den anderen Weltmusikfestivals grenzenlos herausgestochen.
Es muss weiterleben, so wie wir als Musiker es jeden Tag auch versuchen, versuchen neue Töne grenzenlos zu verbinden!
Reto Weber, November 2018


Alex Sanguinetti

Spanien

Alex Sanguinetti Zur Website

The Weltmusikfestival grenzenlos is an amazing Festival, it is recognized by anyone who knows anything about Jazz as one of the main ones in Germany and in Europe in general. It´s famous because of the quality of the artists that play there, and Thomas Koethe is completly responsable for this high level, because he is an extraordinary musician, whose knowledge, interest, curiosity, oppeness, devotion to work, friendly personality and uncompromised selection, have made him a very dear person in the music community.

Not only the Festival is of immense important for the music, but for the city of Murnau, many would not know about this wonderful and beautiful city if it would not be because of this festival.

And as a prove I would like to give you my personal experience as an example: I never heard about Murnau before (in 2003-4), but find out that the ONLY place two of the greatest drummers of the world, Billy Cobham and Gary Husband, were playing IN GERMANY was there. So I went to this "unknown" place from Munich JUST for that and listened not only at these two virtuosos but also discovered this beautiful city, Murnau, which I felt in love with.

Not continuing the Festival would be like stoping "Fallas" in Valencia.

Alex Sanguinetti, Valencia 2019


Chris Weller

Deutschland

Chris Weller

Das "Weltmusikfestival Grenzenlos“ ist im Laufe der Jahre ein international sehr beachtetes Festival geworden. Viele Weltstars aus Jazz, Klassik und Worldmusic haben mit teils grandiosen Konzerten Murnaus Ruf als wichtige und moderne Kulturstätte auch für Musik entscheidend geprägt. Ich werde von Kollegen im In- und Ausland oft darauf angesprochen. Für Murnau und die Region Oberbayern wäre es deshalb sehr wichtig, das Festival zu erhalten.
Chris Weller, Komponist/Pianist


Klaus Wildner

Deutschland

Klaus Wildner Zur Website

Als Münchner Musikproduzent und Leiter einer internationalen Kulturstiftung halte ich es für einen Skandal, dass ein Festival dieser besonderen Güte in Frage gestellt wird. Das Weltmusikfestival Grenzenlos lebt von einer stets kompetenten und erlesenen Auswahl an internationalen Künstlern, die vergleichbar nur in Burghausen und Montreux anzutreffen sind. Das Festival verfügt über eine herausragende künstlerische Leitung sowie über ein fantastisches Team engagierter Menschen, ohne deren Leistungen und Idealismus Kulturveranstaltungen dieser besonderen Kategorie überhaupt nicht möglich wären.
In einer Demokratie müssen Mehrheiten - letztlich Kompromisse - gefunden werden, hiebei sind die Interessen eines regionalen Kulturvereins aus meiner Sicht prinzipiell als besonders schützenswert einzustufen. In ihrem eigenem Interesse wäre es Aufgabe der Stadt Murnau diese wichtige Oase der Künste nicht an Kompetenzstreitigkeiten scheitern zu lassen. Ich werde das Festival im Rahmen meiner persönlichen Möglichkeiten und im Rahmen meiner Stiftungsarbeit weiterhin uneingeschränkt unterstützen, dies in ideeller und in finanzieller Hinsicht.
München, 09.01.2019, Klaus Wolfgang Wildner


Letter of support

Im Verlauf der letzten 4 Jahre haben insgesamt 3 Konzerte mit, dem Multiphonics e.V. nahestehenden Künstlern beim Kulturverein Murnau stattgefunden.

Beteiligte Musiker waren hierbei u.a. GianluigiTrovesi, Murat Coskun, Gürkan Balkan, Annette Maye, Günter Sommer, Michel Godard, Patrick Bebelaar, Udo Moll, Max Andrzejewski und Janko Hanushevsky. Alle Künstler waren übereinstimmend der Meinung, herzlich aufgenommen und betreut worden zu sein und lobten die gleichermaßen fachkundige, als auch begeisterungsfähige Atmosphäre im Kultur- und Tagungszentrum Murnau. Ebenfalls wurde die Haltung der Organisatoren gelobt, die Leidenschaft und das Engagement der ausschließlich professionell und international tätigen Künstler zumindest angemessen finanziell zu honorieren, und damit einem Trend hin zur Ausbeutung von Musikern der freien Szene entgegenzuwirken.

Thomas Köthe, Konstantin Zeitler, sowie das gesamte Team des Kulturvereins Murnau haben über viele Jahre außergewöhnliches geleistet. In kleinstädtischer Umgebung wurde am südlichen Rand Deutschlands ein Zentrum für regionalen und internationalen Jazz, sowie Weltmusik der Spitzenklasse geschaffen. Besonders in nicht urbanen Räumen verdient eine solche Leistung besonders hohe Anerkennung. Murnau ist aus dem Kalender zahlreicher Jazzgrößen nicht mehr wegzudenken.

Im gesamten Freistaat Bayern wird der Jazz neben Murnau im Wesentlichen nur von den Institutionen in Burghausen, München (Unterfahrt), Landsberg, Nürnberg und Regensburg getragen. Insbesondere moderne, sowie experimentellere Spielformen haben auch in Murnau eine Chance.Ein Wegfallen der Murnauer Institution, oder auch nur eine Kürzung der Mittel würde gewaltige negative Auswirkungen auf die gesamte überregionale, sogar internationale Jazzszene haben.

Gezeichnet, Köln den 10.3.2015:

  • Jens Eggensperger (Vorstand Multiphonics e.V.)
  • Annette Maye (Vorstand Multiphonics e.V., Trägerin des WDR Jazzpreis i.d. Sparte „Künstlerin NRW“ 2015, SWR Weltmusikpreistärgerin)
  • Udo Moll (Musiker, u.a. Novotnik 44, Das Mollsche Gesetz)
  • Max Andrzejewski (Musiker und Träger des Neuen Deutschen Jazzpreis 2013)
  • Janko Hanushevsky (Deutschlandfunk, Musiker, Hörspielautor und –Regisseur, u.a. Prix Marulic 2011 und 2012)
  • Gianluigi Trovesi (Bester italienischer Musiker des Jahres 2000, Solist der WDR-Bigband, 5 Sterne Downbeat Magazin)
  • Michel Godard (Musiker, u.a. Rabih Abou-Khalil Quartett, NYC „Jazz record of the year 2014“ )
  • Günter Sommer (Musiker, Träger Kunstpreis DDR 1985, Träger Kunstpreis Dresden 2011, Träger des Preises der Deutschen Schallplattenkritik, NYC „Jazz record of the year 2014“)
  • Patrick Bebelaar (Musiker, u.a. Jazzpreis BW, mehrfacher Träger des Preises der dt. Schallplattenkritik, NYC „Record of the year“ 2014.

nach oben